Rettungshunde im Ruhestand!

Die Rettungshunde im Bundesverband für Rettungshunde e.V. sind alle Privathunde, die in ihren Familien leben. Sie kommen (meistens als Welpe) zu ihren Besitzern und beginnen auf verschiedenen Wegen, meist sehr früh mit der Ausbildung. Rettungshunde begleiten ihre Besitzer über viele Jahre durch die unterschiedlichsten Ausbildungsstufen und Einsätze. Kommen sie dann ins Rentenalter oder können aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr einsatzmäßig arbeiten dürfen diese Hunde trotzdem noch (so wie sie können & möchten) an unserem Übungsbetrieb teilnehmen. In Einsätze gehen diese Hunde nicht mehr. Sie genießen ihr „Rentenleben“ und bleiben bis zu ihrem Ende bei uns.

 

Leider mussten wir uns plötzlich und unerwartet von unserem langjährigen Freund Toni verabschieden und ihn über die Regenbogenbrücke gehen lassen!

Auch du wirst immer ein Platz in unserem Herzen haben.

 

Wir bedauern den plötzlichen Verlust von unserem liebevollen und einzigartigen Staffelfreund Fisst.

Du wirst immer ein Teil unserer Gemeinschaft sein und immer einen Platz in unserem Herzen haben!